BLAUER SONNTAG – Sag niemals nie!

Am BLAUEN SONNTAG präsentieren sich – trotz aller Widrigkeiten der vergangenen Monate – in diesem Jahr insgesamt 42 nordhessische Museen, Vereine, Initiativen und Unternehmen mit über 70 spannenden Führungen, Radtouren, Wanderungen, Entdeckertouren, Werkführungen, Stadtspaziergängen und Tagen der offenen Tür.

Das diesjährige Fokusthema SAG NIEMALS NIE greift nicht nur unternehmerische und
industriegeschichtliche Aspekte wie Innovation, technologischer Wandel oder Nachhaltigkeit auf, sondern nimmt auch Bezug auf die alltäglichen Herausforderungen des Lebens – wie zum Beispiel die Corona-Pandemie.

Und so können sich interessierte Industriekultur-Fans im Spätsommer mit dem BLAUEN SONNTAG auf Spurensuche in Nordhessen begeben: Wie kommt das Wasser in eine Mineralwasserflasche? Wie funktioniert Wasserkraft? Was haben Pferde mit Kohleförderung zu tun? Wie kam der Herkules auf den Berg? Was passiert mit unserem Müll? Wie funktionierte ein Fahrkartendrucker? Was passiert am Strand von Bergshausen? Wo steht Nordhessens ältestes Industriedenkmal? Oder aber: Was wird aus nicht mehr genutzten ehemaligen Industrie-Standorten?

Sanierung und Umnutzung ehemaliger Industrie-Standorte
Ehemalige, heute nicht mehr für industrielle Zwecke genutzte Areale gibt es in Nordhessen so einige. Das Spektrum reicht von der Sprengstofffabrik in Hirschhagen über diverse Bahnhofsareale, die Glashütte Süßmuth in Immenhausen zur ehemaligen Ziegelei in Oberkaufungen. Reichlich industriekulturell bedeutende Standorte gibt es auch in Kassel zu entdecken, wie beispielswiese im Kasseler Osten die herausragende Salzmannfabrik, das vielfältige Hafenareal oder das frühere Hallenbad Ost.

Am BLAUEN SONNTAG können Besucher viele dieser beeindruckenden, architektonisch bisweilen einmaligen, ehemaligen Industriebauten und - Areale kennenlernen. Einige wurden in den vergangenen Jahren saniert und/oder werden inzwischen anderweitig genutzt. Andere befinden sich in einem Konvertierungsprozess oder hoffen –verzweifelt – auf Rettung. Auch hier gilt die Devise: Sag niemals nie!

Der BLAUE SONNTAG wird von der Fördergesellschaft Nordhessen GmbH im Auftrag der nordhessischen Landkreise und der Stadt Kassel als non-profit Veranstaltung seit über 10 Jahren organisiert.

Das komplette Programm des BLAUEN SONNTAG mit Hinweisen zu Anmeldung und Anreise ist im Internet unter www.blauer-sonntag.de einsehbar. Gedruckte Programmhefte sind in den Kundenzentren und Info-Points des NVV, den Tourist-Infos in Nordhessen sowie bei den teilnehmenden Standorten des BLAUEN SONNTAG erhältlich.




> www.blauer-sonntag.de