Einmal Revolution und zurück – Ludovika Simanowitz im Spannungsfeld französischer Machtkämpfe

Ausstellung / Installation
Schloss Wilhelmshöhe - Antikensammlung, Gemäldegalerie Alte Meister und Graphische Sammlung
02.09.2021 19:00 - 20:00 Uhr

Vortrag mit Malena Rotter, Kassel, im Florasaal

„Wie schön und groß kam mir die Revolution anfangs vor…“ Voller Erwartungen brach Ludovika Simanowitz Ende des 18. Jahrhunderts nach Paris auf, um neben künstlerischer Inspiration auch neue politische Entwicklungen zu erfahren. Doch wurde sie – wie viele andere Frauen – von den Ergebnissen eher enttäuscht. Was die Revolution für Künstlerinnen bedeutete, soll hier einmal in bilateraler Perspektive betrachtet werden.

Schloss Wilhelmshöhe - Antikensammlung, Gemäldegalerie Alte Meister und Graphische Sammlung
Fotocredit: © Caroline von der Embde / MHK
Kasseler Museumsnacht verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
Ich stimme zu